Gerhard kauft eine Yamaha FZR 600

Während ein Großteil der der Kradisten seien zweirädrigen Schatz bereits winterfest in der Garage stehen hat, haben der Gerhard und ich heute morgen zum Kontrastprogramm  aufgerufen. Gleich nach dem Frühstück im Nachbarsdorf hat sich Gerhard eine Yamaha FZR 600 Baujahr 1990 mit 27000 km für 900 € gekauft – und wir gleich ab damit durch den Schwarzwald.

In Kandern haben wir dann mal die Moppeds getauscht, und ich durfte mal wieder eine Yamaha fahren. Für ihre 19 Jahre nicht übel, einzig die Bremsen sollte man irgendwie besser machen. Wenn man sie in der für eine 600 angemessenen Drehzahlbereich (>8k) hält, machen die 91PS an dem breiten Superbikelenker und der bequemen Sitzposition richtig Laune. Gerhard aber hat sich nach dem Absteigen von meinem Zixxer gefragt, ob er doch langsam zu alt für so ein Speckbrettle wäre, aber ich habe ihn beruhigt und gesagt, dass das nur an dem nicht mehr ganz neuen Vorderreifen läge.

Einen Tank leer gefahren, 100% trockene und laubfreie Straßen bei ca. 10°C. So kann der „Winter“ bleiben, wenn es nach mir gehen würde.

Update 12.06.2010: Leider kam es hier zu einem Sturz, das Plastik an der Front und der linken Seite muss repariert bzw. ersetzt werden. Glücklicherweise hat Gerhard nur ein paar Schürfwunden am linken Knie.

Veröffentlicht in Motorrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.