Scottoiler an Kawasaki ZX9R 1997

Kurze Zusammenfassung der Montage eines Scottoilers an eine Kawasaki ZX9R Baujahr 1997

UnterdruckAls erstes gilt es den Anschluss für den Unterdruckschlauch zu finden. Um dahin zu kommen muss man zuerst die Sitze und danach den Tank komplett abbauen. Dann sieht man bereits drei Schläuche, die mit einem T-Stück verbunden sind. Links und rechts sind die an den Einlässen befestigt, der mittlere geht unter dem Luftfilterkasten nach oben. Den linken haben wird durchtrennt und ein T-Stück (blau) eingesetzt. Auf das T-Stück kommt der schwarze, rechtwinklige Adapter des Unterdruckschlauches.

HalterDen Vorratsbehälter platzierten wir links unter der Seitenverkleidung mit dem Klemmringset. Um das Klemmringset zu befestigen haben wir ein 7.5mm Loch gebohrt, und von hinten verschraubt.

Kettenblatt Die Verlegung des Ölschlauches beginnt man am besten von unten her. Das letztes Stück des Schlauches lässt sich mit dem innen liegenden Draht schön formen. Zur Fixierung haben wird zwei Kabelbinder am Ende der Schwinge benutzt.

FührungDen Ölschlauch haben wir durch den mit Sekundenkleber befestigten Omegahalter geführt. Die Fläche haben wir vorher mit Bremsenreiniger gereinigt.

SchwingeEinfache aber effektive Führung an der Schwinge.

VerlängerungDer Scottoiler war ein Gebrauchtkauft, deswegen mussten wir den Schlauch verlängern.

Pumpen Nachdem der Unterdruckschlauch und der Ölschlauch am Behälter nach Anleitung befestigt wurden, wurde der Behälter mit Öl aufgefüllt und das Öl in die Leitung gepumpt. Alles wieder zusammen schrauben, fertig.

Veröffentlicht in Motorrad Getagged mit:
2 Kommentare zu “Scottoiler an Kawasaki ZX9R 1997
  1. Thunny sagt:

    Nimmst Du zur Einstellung der Schmiermenge den Sitz ab oder wie kommst Du da dran?

  2. tam sagt:

    Genau, da kommt man dann von oben an den Ring, auch zum Nachfüllen. Jedesmal den Seitendeckel runterrupfen wäre dann doch etwas umständlich. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.