Stormchaser Regenkombi

FLM Stormchaser

28°C im Schatten, genau das richtige Wetter um im unklimatisierten Polo Regenkombis zu testen. Schon beim in die Stadt fahren habe ich ne rote Welle wie schon lange nicht erwischt, also schon gut aufgeheizt mit der bst-Standardkombi in den Laden einmarschiert – ich hab ja noch das Männer-Leder, nicht die Pussy-TFL-Variante.

Als erstes habe ich den FLM Stormchaser Zweiteiler probiert. Jacke wie Hose Größe L aus dem Regal geholt und erst in die Hose, dann in die Jacke geschlüpft. Trotz Innenfutter ging das mit der Hose gut, das Leder war natürlich außen nicht nass, innen mittlerweile schon. Die Beinöffnung könnte einen Tick größer sein, nicht wegen dem anziehen, sondern wegen dem Beinreißverschluss zumachen. Aber geht noch. Die Hose geht weit über die Hüfte und man sieht, wie Dirk schon beschrieben, aus wie der Dodo vom Dienst.

Dann die Jacke drüber, das geht einfach. Gummizug in der Hüfte und an den Oberarmen. Handschuhe an und die Jackenärmel obendrüber. Auch hier könnten die Öffnungen für meinen Geschmack ein Muggeseggel größer sein. Aber auch hier geht’s trotz langer Stulpen der Held Phantom doch noch drüber. Der Verbindungsreißverschluss von Jacke und Hose ist nur hinten am Rücken etwa 20cm lang, und nach dem Anziehen alleine nicht mehr zu verbinden. Außer man heißt Houdini, dann vielleicht.

In voller Montur habe ich mich auf eine im Laden ausgestellte 125er Maschine gesetzt um zu schauen wie das im Sitzen ist. Auch das war gut.

So, gleich wieder alles abgerödelt und nach kurzem abtropfen die Einteiler-Variante geschnappt. Langer Reißverschluss auf und dann relativ schnell festgestellt, dass die  Anzieherei im Vergleich zum Zweiteiler ein riesen Scheiß ist. Trotzdem reingewürgt, wenn er  dann mal an ist, passt der auch sehr gut.

Die Helmkapuze hab ich nicht getestet.

Diese Thermokombi hab ich mir jetzt auch nicht mehr angetan. Mir war abartig heiß und Einteiler ist Einteiler (hab ich mir gesagt). Für mich ist klar, meine neue Regenkombi ist zweiteilig.

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.